BODENSEESUKKULENTEN
: Sammlung : : Anzucht : : Verkauf : : Gartenbau :

Unter Sukkulenten versteht man Pflanzen, die die Fähigkeit besitzen Wasser zu speichern und dadurch längere Trockenperioden unbeschadet überstehen. Die Sukkulenten sind auf allen Kontinenten vertreten. Sie kommen auf fast allen Breitengraden vor (auf dem Amerikanischen Kontinent von Patagonien bis nach Kanada). Unter unseren heimischen Arten ist jedem Sempervivum bekannt, meist als Haus- oder Dachwurz bezeichnet aber auch Sedumgewächse als extensive Dachbegrünung anzutreffen. Diese sind zugleich winterhart und eigenen sich mit ihrer Farb- und Blütenvielfalt hervorragend für Steingärten. Steingärten können fast überall angelegt werden, vom Topf als Miniaturausführung über den Trog bis zu schwierigen Grundstücken in Hanglage, was für diesen Zweck allerdings kein Nachteil ist. Neben den heimischen Sukkulenten gibt es eine Vielzahl winterharter Pflanzen die sich als "Begleitflora" eignen oder sogar einen Blickfang darstellen, wie Yuccas (rostrata), oder winterharte Palmen. Der Pflegebedarf der Sukkulenten ist gering, so man die wesentlichen Bedingungen wie durchlässiges Substrat und sonnige Lage vorhält. Klimatisch eignen sich gemäßigte Zonen (Weinbaulagen), aber auch in anderen Gegenden steht einem Stein- oder Wüstengarten nichts im Weg, es werden ggfs. einige Maßnahmen wie z. Bsp. Regenschutz erforderlich. Meist ist nicht die Kälte für die Beeinträchtigung der Pflanzen maßgeblich, sondern die Nässe. Ein höherer Anteil mineralischer Zusätze im Substrat wären eine weitere Maßnahme. Als Arten kommen in Frage: winterharte Kakteen (Opuntien, Echinocereen, Pediocactus), viele Yucca (glauca, gloriosa, filamentosa, flaccida, recurvifolia, rostrata), Agave (neomexicana, montana, paryii), winterharte Palmen (Trachycarpus, Chamaerops, Sabal, Jubaea).

Foto: CAP | Xantorrhoea glauca - "Black Boy"
Bodensee-Sukkulenten Bodensee-Sukkulenten Bodensee-Sukkulenten Bodensee-Sukkulenten © 2008-2017 BODENSEE-SUKKULENTEN.DE